Galerie

Für Zhivka

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Ich liebe, trage, füttere Dich, wie Shiva mit 1000 Händen. Du flatterst, singst und tanzt um mich, hell wie ein Vogelkind. Ich glaube, du hast noch Federchen, da wo sonst nur die Beine sind.   So fühle ich, wie die … Weiterlesen

Galerie

An meine Großmütter

Mit Sonnenwind binden sie ihr Haar, die Mütter der Frau, die meine Mutter gebar. Sie drehen das Sonnenrad mit ihrem Lachen und wechseln ständig ihr Gesicht sind jung und alt und strahlend schön die Frauen dort im Sonnenlicht.   Sie … Weiterlesen

Galerie

Wüstentage

Unter dem Sand der Wüsten Tage lag gut geborgen helles Gold, ganz unverletzt und klar, dass es bei jedem Lachen in deinem Augen Leuchten war. Wer wären wir zu schürfen an deiner Seele Grund? Vom Leben und vom Lachen ward … Weiterlesen

Kinderlied für Buchenwald

_DSC5407

Sinkt ein Vogel

sinkt ein Vogel

sinkt im Buchenwald

Steigt ein Schweigen

ein helles Schweigen

in die Zweige kalt.

Alt geboren

jung erfroren

findet es keinen Sinn

und zieht im Vogelruf verloren

im Nebelreich dahin.

In lichtungsleerer Stille geht es auf die Suche

ob jemand blieb der weint

doch lautlos wächst

Buche für Buche

ein ganzer Wald

vereint

Treibt ein Schweigen

in allen Zweigen

im Buchenwald

Es kann nicht gehen und kann nicht bleiben

Kommt kein Frühling bald.

Fische

_DSC5420

F i s c h e

Ich lebe nicht nach Art der Bäume,

die an einem Ort verwurzelt stehen.

Ich möchte ziehen, treiben, weitergehen.

Bei Stillstand flute ich mein Leben wie ein Bild,

das man durch das Wasser zieht.

Die Farben erschaffen eigene Muster und

das Kleingeschrei um mich herum flieht.

 

Meine Gedanken schnellen mit den Fischen fort:

„Hinter mir, über mir,unter mir gilt es“ dann,

wie in dem alten Kinderwort.

Mühelos vom Wasser getragen, in Wellen eingetaucht

spiegeln die Fische das Licht in der Strömung auf ihrer silbrigen Haut.

 

Ein Impuls ändert ihre Richtung.

Mit einem Flossenschlag fliegen sie und überschlagen sich

-ohne jemals zu fallen-

wie man es nur im Wasser vermag.

 

Auf den Flossen sehe ich Bilder aus vergangenen Zeiten

durch die Mauern meines Hauses gleiten.

Sie strömen fort, sie tauchen tief und steigen hinauf zum Licht.

Meine Vorstellung von Zeit und Raum wird wie ein Abziehbild verwischt.

 

Hinter mir, über mir unter mir wenden sie sich und drehen.

Sie helfen mir meine Gedanken zu weiten,

die Dinge von allen Seiten und neu zu sehen.

 _DSC5419

Mein Herz schwimmt frei im Blau

 

_DSC5416

Mein Atem ist innengekehrt, angehalten, fast still,

wie die Bäume während des Schneetreibens im April.

Den Trieben habe ich Fruchtbarkeit verliehen,

allein Kraft meiner Gedanken

damit sie von Dir sprechen und über den Schnee Dein Versprechen halten.

In den kahlen Himmel recken sich die Zweige

und schon am Wurzelwerk geht mein Befehl zur Neige.

Vor der Zeit da öffnet niemand ihre Kelche,

und sie bergen ihren Duft

klar, blau, unbestechlich

in der zu kalten Luft.

Mein direkter Augenblick schweift fort,

wartend hingegeben, steigt meine Sehkraft mir direkt in die Schläfen.

Vor, hinter mir  und über mir sehe ich die Klarheit

im Wesen dieses Frühlingstages als zeitlose Wahrheit.

Ewigzeiten schaue ich zurück, Ewigzeiten folgen.

Anwesend, da und abgestimmt ist ein Plan darin verborgen.

Wiederkehrend mit der Zeit wird ihn nichts erschüttern

und die Urzeit, die erklingt, läßt mein Herz erzittern.

Unbewegt wie Tau, still, gleich meinem Atem,

kreist mein Blut tief eingetaucht in diesen Nicht – Gedanken.

Und mein Herz schwimmt frei im Blau.

So warte ich im Augenblick vollkommen,

bis der Stern, von seiner Bahn zurück, in Himmelsweiten fallen wird.

Mein Geist, bereit, voll Zuversicht, folgt seinem Licht und Hand in Hand steigen wir auf.

(Verloren sind wir nicht)

Staunen legt sich mir auf die Stirn.

Schwebend und im Traum habe ich das Wunder golden in der Hand gehalten.

Es war ganz nah und auch so leicht. So einfach ist das Glück!

In Lichtfarbe ganz und eingehüllt, lustig, zart wie ein Schmetterling

und lachend wie das Schattenspiel der Flügel freier Falken.